Paulusgemeinde Lüneburg

Klaus-Waltke-Stiftung

Quelle: epd-Bild
Die Pflege und Fürsorge der Alten in der Paulusgemeinde lag Klaus Waltke am Herzen.

Gemeinde als Begegnungszentrum

Die Klaus-Waltke-Stiftung wurde im Jahr 2000 gegründet. Sie ist eine rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts sowie eine kirchliche Stiftung und hat ihren Sitz in Lüneburg. Stiftungszweck ist die Pflege und Fürsorge der Alten in der Paulusgemeinde in Lüneburg.

Zu den bisher geförderten Projekten gehören zum Beispiel Tagesausflüge (sog. "Kolletours") für Senioren sowie die Einrichtung einer Werkstatt für Senioren im Gemeindzentrum der Paulusgemeinde in der Neuhauser Straße auf dem Kreideberg. Außerdem unterstützt die Klaus-Waltke-Stiftung die allgemeine Seniorenarbeit der Paulusgemeinde. Gemeinsam mit vielen Menschen möchte die Paulusgemeinde sich zu einer Gemeinde weiterentwickeln, die sich als Begegnungszentrum versteht.
Christliche Werte zu leben und zu vermitteln, steht dabei im Mittelpunkt. Das Evangelium von Jesus Christus soll in der Gemeinde mit allen Sinnen erfahrbar werden. Dazu gehört auch, mit Senioren an biblischen Geschichten zu arbeiten. Und in dieser Arbeit wird die Gemeinde von der Klaus-Waltke-Stiftung unterstützt.

Das Wichtigste in Kürze:
  • Stiftungskapital: ca. 200.000,- € (Stand 2018)
  • Jährliche Fördersumme: z.Z. ca. 3.000,- € bis 4.000,- €
  • Anschrift: Klaus-Waltke-Stiftung Neuhauser Str. 3 21339 Lüneburg
  • Ansprechpartner: Hartmut Merten, Kerstin Herrschaft
  • Spendenkonto für Zustiftungen: DE61240501100038000402 Sparkasse Lüneburg