Paulusgemeinde Lüneburg

Hier eine Auswahl der Möglichkeiten:

  • BesuchsdienstDie Arbeit im Besuchsdienst erfordert besondere Sensibilität im Umgang mit Menschen, ein offenes Ohr für ihre Anliegen und vor allem Verschwiegenheit. Wenn Sie sich vorstellen können, im Auftrag der Paulusgemeinde regelmäßig Besuche zu machen, nehmen Sie Kontakt zu Pastorin Kerstin Herrschaft auf, Tel. 682510.

  • Essen und Trinken: Ob Kirchenkaffee nach dem Gottesdienst, Sonntagscafé am monatlich ersten Sonntagnachmittag, Café im Foyer donnerstagsvormittag oder das monatliche Geburtstagsfrühstück für die Senioren-Geburtstagskinder: Alle diese Angebote sind möglich, weil Menschen Kaffee kochen, Kuchen backen, das Bufett bestücken - nicht zuletzt auch für den Service sorgen. Nähere Informationen gibt es bei Pastorin Kerstin Herrschaft auf, Tel. 682510.

  • Gartenarbeit: Kürzlich haben wir durch die Gärtnerei der Lebenshilfe "Grund" in unsere Außenanlagen bringen lassen. Nun geht es um regelmäßige Pflege... Kontakt: Pastor Hartmut Merten, Tel. 65213.

  • Postausträger-Team: Bei Wind und Wetter sind sie zu Fuß oder mit dem Fahrrad auf dem Kreideberg und in Ochtmissen unterwegs. Sie tragen die Gemeindepost aus: Geburtstagsbriefe, Einladungen zu Sitzungen, Briefe an Konfirmanden und ihre Eltern usw.. Mit ihrem Dienst helfen uns die Frauen und Männer um Herrn Schmaltz, die Portokosten zu senken. Kontakt über das Gemeindebüro, Tel. 38510.

  • Gemeindebrief Kreuz&Quer: Unser Gemeindebrief erscheint regelmäßig viermal im Jahr. Aber was wäre das Produkt, wenn es nicht bei seinen Adressaten ankäme? Gemeindebriefausträger haben einen oder mehrere, kleinere oder größere Bezirke übernommen, in denen sie den Gemeindebrief in die Briefkästen stecken. Über weitere Austräger freuen wir uns ebenso wie über Mitarbeitende im Redaktionskreis. Kontakt: Pastor Hartmut Merten, Tel. 65213.

  • Gottesdienste mitgestalten: Unsere Familiengottesdienste werden regelmäßig von Hauptamtlichen und Ehrenamtlichen gemeinsam vorbereitet. Auch unsere "normalen" Gottesdienste werden durch den Einsatz von Freiwilligen, etwa durch den Lesedienst, bereichert. Vielleicht wäre das etwas, das auch Ihnen Freude machen könnte. Kontakt: Hauptamtliche Mitarbeiter oder über das Gemeindebüro, Tel. 38591.

Um auf das segensreiche Wirken unserer Ehrenamtlichen aufmerksam zu machen, haben wir in unserem Gemeindebrief die feste Rubrik "Freiwillige in der Gemeinde" eingerichtet. Ein Beispiel aus der Dezember-Ausgabe 2012:

Zu den ungewöhnlichsten Zeiten kann man Ute Warnke in der Pauluskirche und im KredO antreffen: Seit über 11 Jahren bringt sie so ihre Arbeit in einer Bank in Hamburg und ihr Engagement in der Kirche unter einen Hut. Nachdem sie damals wieder in die Kirche eingetreten war, ist es ihr wichtig geworden, dass es ein aktives christliches Leben in ihrer Gemeinde gibt. Als das Team des Bücherbasars neue Mitarbeiter suchte, war der begeisterten Leserin klar: das kriege ich gut mit meiner Arbeit verbunden. Für richtigen Schwung hat für sie der erste Besuch beim Neujahrsempfang für die Mitarbeiter gesorgt: Zuerst wollte sie gar nicht hingehen. „Ich war richtig platt, als ich dann gesehen habe, dass der Saal gerappelt voll war – und wie viele Leute sich hier einbringen. Das hat gut getan“, sagt sie. Weil es ihr wichtig ist, Leute mit der Kirche in Kontakt zu bringen, hat sie sich im Kirchenvorstand und im Gemeindebeirat z.B. für die Offene Kirche eingesetzt. Das nächste Projekt ist eine Einladung für die Neuzugezogenen, die sie mit einem Team in ihrer neuen Gemeinde willkommen heißen will. (Dennis Schipporeit)

Die Paulusgemeinde lebt vom Engagement vieler ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die meisten Angebote werden durch Freiwillige ermöglicht, die ihre Zeit, Ideen und Begabungen einbringen. Vielleicht möchten Sie auch in der Paulusgemeinde mitarbeiten.